Transalp von Kirchberg nach Jesolo (18.8.-25.8.2017)

Am Freitag, den 18. August starteten 6 MTB`er von Kirchberg auf der „Hohen Tauern - Dolomiten Ost Route“ nach Jesolo. Die Strecke führte uns über Neukirchen am Großvenediger, Mittersill, Lienz, Cortina d‘Ampezzo, Alleghe, Belluno nach Jesolo. Die Streckenführung mit 542 km und knapp 16.000 hm war gespickt von 150 km endlosen Trails, die das Herz jedes MTB`ers zum Strahlen brachte. Das Wetter gab uns jeden Tag genügend Sonne in unser MTB`er Herz. Die zweite Etappe vom Wildkogelhaus zur St. Pöltener Hütte ging nur mit Regenbekleidung. Eine 3-stündige Schiebe- u. Tragepassage zur Übernachtung auf die St. Pöltener Hütte bei Temperaturen kurz vor 0 Grad und Schneefall kostete uns sehr viele geistige und körperliche Kraft. Die Hütte, mit der warmen Stube, gab uns dann wieder Energie. Der Wintereinbruch vor der Hütte ging an uns vorbei. Am nächsten Morgen mussten wir hart sein. Es schneite und die Temperatur war genauso kalt. Eine Schiebepassage 400 hm bergab durch eine endlose Steinmoräne mit Wegsuche förderte die Gruppendynamik. Dann folgte ein endloser Trail (ausgewaschene Forststraße) nach Lienz. In Lienz erreichten wir das Pustertal und hatten den Alpenhauptkamm überwunden. Nun waren wir an der sonnigen und warmen Südseite der Alpen. Die weiteren Etappen führten uns dem Highlight (Drei Zinnen) entgegen. Bei der Mittagspause mit Pasta und Weißbier wurde unser Herz durch die grandiose Aussicht auf die mächtige und massive Berglandschaft gefesselt.

Die nächsten Etappen über Cortina, Alleghe und Belluno gingen mit der Sonne und den flowigen Trails dem Ziel Jesolo entgegen. Gesund und Glücklich standen wir dann alle 6 Biker am endlosen Sandstrand von Jesolo. Jeder war stolz auf sich und die Kameraden, auf die Leistung, die wir in den letzten Tagen bei Sonne, Regen und Schnee vollbracht hatten. Danke an alle Teilnehmer für den Teamgeist über 8 Tage.

Die Bikeguides

Dieter und Toni